Verwalten eines Teams > Verwalten von Abonnements (FileMaker Cloud) > Abrufen von eigenen Apps und Protokolldateien (FileMaker Cloud)
 

Abrufen von eigenen Apps und Protokolldateien (FileMaker Cloud)

Hinweis  Die folgenden Informationen richten sich an FileMaker Cloud-Teammanager.

Wenn Sie Ihre Testversion nicht konvertiert oder Ihr FileMaker Cloud-Abonnement nicht verlängert haben, wird Ihr Cloud Compute (Instanz) beendet. Sie können Ihre eigenen Apps (Datenbankdateien) und Protokolle jedoch über die FileMaker Cloud Admin Console abrufen. indem Sie Cloud Compute innerhalb von 45 Tagen nach Beendigung temporär neu starten.

Nachdem Ihr Cloud Compute neu gestartet wurde, haben Sie für vier Stunden Zugriff darauf.

So rufen Sie Ihre Daten ab:

1. Gehen Sie in FileMaker Customer Console auf die Seite „Hosts“.

2. Klicken Sie auf Cloud Compute temporär neu starten.

Warten Sie ca. 10 Minuten, bis Cloud Compute neu gestartet ist.

3. Klicken Sie auf der Seite „Hosts“, wenn sich der Status des Hosts zu Online geändert hat, auf Zur FileMaker Cloud Admin Console

4. Klicken Sie in FileMaker Cloud Admin Console auf Datenbanken.

5. Rufen Sie für Datenbankdateien, die mit FileMaker Cloud verschlüsselt wurden, die Verschlüsselungspasswörter ab.

Klicken Sie auf das Menü „Optionen“ neben jeder Datenbank und wählen Sie Verschlüsselungspasswort anzeigen. Notieren Sie sich das Passwort und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf.

6. Um Datenbanken herunterzuladen, klicken Sie auf den Abwärtspfeil neben jeder Datenbank und wählen Sie Download.

7. Um Protokolldateien herunterzuladen, klicken Sie auf Konfiguration > Protokollierung. Klicken Sie dann auf Wählen Sie das herunterzuladende Protokoll und klicken Sie dann auf den Protokollnamen.